Erwachsenenbildung Dietikon und Limmattal

AGBs

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) ZUM ABSCHLUSS VON UNTERRICHTSVERTRÄGEN MIT

EB-Dietikon und Limmattal

1. AUSKUNFT UND BERATUNG

Wir beraten Sie gerne persönlich, per Telefon oder E-Mail 043-557 6443 /  info@eb-dietikon.net

2. ANMELDUNG UND DURCHFÜHRUNGSKONDITIONEN

2.1. Anmeldung

Teilnehmer können sich direkt über das Webformular anmelden. In laufenden Kursen können Teilnehmer sich durch Unterschrift auf den aktuellen Kurslisten zu Folgekursen anmelden.

Persönliche Anmeldung

Anmeldungen zu allgemeinen Kursen sind verbindlich und verpflichten zur Bezahlung des Kursgeldes in voller Höhe. Bei Kursen schliessen Teilnehmer mit der Unterschrift auf den Anmeldeformularen einen verbindlichen Unterrichtsvertrag ab. Mündliche, telefonische oder ohne Unterschriftsleistung getätigte Anmeldeversuche sind ungültig und werden nicht berücksichtigt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Im Fall eines ausgebuchten Kurses erfolgt eine Information der nicht in den Kurs aufgenommenen Personen.

2.2. Durchführung der Kurse

Teilnehmer erhalten die Benachrichtigung, ob der Kurs durchgeführt wird ca. fünf Arbeitstage vor Kursbeginn.

2.3. Teilnehmerzahl

Kurse werden in der Regel ab drei Teilnehmenden durchgeführt.

3. LERNEN UND LERNERGEBNISSE

3.1. Voraussetzungen zum Kursbesuch

Als Voraussetzung für einen erfolgreichen und nachhaltigen Unterrichtsbesuch ist das Sprachniveau nach dem Europäischen Referenzrahmen in den Stufen A1 bis C2 zu bestimmen. Ein Einstufungstest ist gratis erhältlich und empfehlenswert.

3.2. Präsenzzeit und Selbststudium

Ohne regelmässige aktive Teilnahme am Unterricht und ein ausreichendes Selbststudium in Höhe der Unterrichtszeit kann kein nachhaltiger Lernerfolg eintreten. Reklamationen hinsichtlich nicht erreichter Unterrichtsziele sind diesbezüglich schriftlich zu begründen und ein Fehlverhalten der Lehrperson(en) nachzuweisen.

3.3. Kursniveaus und Lernziele

Die angegebenen Lernziele werden im Allgemeinen von jedem Teilnehmenden erreicht. Die Zielerreichung ist jedoch immer abhängig von den individuellen Lernleistungen/Lernvoraussetzungen und kann deshalb im Einzelfall nicht garantiert werden. Bei Sprachkursen wird die Sprachniveaustufe unter Umständen vom allgemeinen Leistungsniveau der Kursteilnehmenden bestimmt und kann deshalb von der Ausschreibung abweichen. Sind Teilnehmende in Sprachkursen nach Einschätzung der Kursleitenden hinsichtlich des Leistungspotentials und/oder der Niveaustufe grob fehlplatziert, so kann der Unterrichtsvertrag einseitig seitens EB-Dietikon und Limmattal gekündigt werden oder eine Versetzung in einen anderen Kurs empfohlen werden. Mit der Unterschrift des Teilnehmers ist die Versetzung verbindlich und anerkannt.

3.4. Auf Wunsch erhalten Teilnehmer eine schriftliche Kursbestätigung, sofern 80% des Unterrichtes besucht wurden.

4. KOSTEN

Das bezahlte Kursgeld berechtigt zum Unterrichtsbesuch. Die Kosten für die Lehrmittel sind im Kursgeld nicht inbegriffen. Persönliche Arbeits- und Hilfsmittel und Internet Angebote sowie Prüfungsgebühren bei externen Prüfungsinstitutionen sind nicht im Leistungsumfang inbegriffen.

Die Kursgelder werden für ein Semester (üblicherweise ½ Jahr) erhoben.

Privatlektionen (Einzel- und Paarunterricht), unabhängig von der Unterrichtslänge, müssen im Zehner-abonnement gelöst werden.

4.1. Kostenreduktion bei Nichtinanspruchnahme von Unterricht

Bei Nichtinanspruchnahme von Unterricht wird prinzipiell keine Kostenreduktion gewährt. Zum Beispiel werden keine Teilnahmegebühren zurückerstattet oder rabattiert, wenn nur die Hälfte des Semesters besucht wird. Dabei spielt es keine Rolle, aus welchen Gründen das geschieht. In Ausnahmefällen kann auf schriftlichen Antrag hin anders entschieden werden.

4.2. Zahlungsbedingungen

Kursgelder müssen vor Kursbeginn voll beglichen sein.

4.3. Konsequenzen bei Zahlungsausständen

Werden Kursgelder nicht fristgemäss beglichen, droht ohne Rücksprache das ordentliche Betreibungsverfahren und der Ausschluss aus dem Kurs.

4.4. Rückerstattung von Kursgeldern

Nicht besuchter Unterricht berechtigt nicht zu Preisnachlässen oder Kostenrückerstattungen. Eine teilweise Rückerstattung (pro rata temporis) der Kursgelder erfolgt in Ausnahmefällen und auf schriftliches Gesuch hin, sofern wichtige Gründe (z.B. längere Krankheit, Unfall) nachgewiesen werden. Berufs- und Wohnortwechsel berechtigen nicht zu Rückerstattungen.

Bei Rücktritt von Semesterkursen innerhalb der ersten 30 Tage nach Semesterbeginn kann ein Gutschein für das folgende Semester angefordert werden. (Gebühr 50.00 CHF). Rücktritt / Rückerstattung wegen Nichtgefallens oder Über-, Unterforderung sind ausgeschlossen.

Das Kursgeld wird nach Kursbeginn nur bedingt und höchstens teilweise (pro rata temporis) auf schriftlichen Antrag zurückerstattet und bleibt bis zur Bezahlung geschuldet.

5. ANMELDUNG, ABMELDUNG, RÜCKTRITT

5.1. Bis 10 Arbeitstage vor Kursbeginn ist eine kostenlose Abmeldung per E-Mail/Briefpost/Telefon möglich.

5.2. Bei kurzfristigen Anmeldungen (1-5 Tage vor Beginn) ist ein Rücktritt nur innerhalb von 24 Stunden nach der Anmeldung möglich. 30% der vollen Kosten werden berechnet.

5.3. Abmeldung und Austritt nach Beginn der Kurse

Ab Kursbeginn sind die gesamten Kurskosten fällig und werden nur auf schriftlichen Antrag zurückerstattet. Über den Antrag und die Höhe der Rückerstattung entscheidet EB-Dietikon und Limmattal. In der Regel erfolgt keine Rückerstattung.

6. DATENSCHUTZ, URHEBERRECHTE

6.1. Datenschutz

Es ist nicht gestattet, ohne Einwilligung Bilddaten oder Videos von Personen in den Kursen und den dazugehörigen Plätzen und Räumen aufzunehmen, zu speichern und Dritten zugänglich zu machen.

6.2. Urheberrechte

Kursunterlagen, Scripte und andere Formen geistigen Eigentums werden ausschliesslich für Lern- und Übungszwecke zur Verfügung gestellt und dürfen nicht-autorisiert weder kopiert noch auf andere Art und Weise gegen die Absicht der ursprünglichen Bestimmung verwendet werden.

7. DISCLAIMER

7.1. Versionen und Gültigkeit der AGB

Die AGB werden den aktuellen Kursangeboten laufend angepasst. Wird ein Bildungs-Unterrichtsvertrag durch Anmeldung rechtswirksam, so haben über die Vertragsdauer immer die aktuellen AGB Gültigkeit, unabhängig davon, welche Version zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vorgelegen hat.

7.2. Haftungsausschlüsse

Lektionenausfall durch höhere Gewalt, Krankheit oder Ausfall der Kursleitenden bleibt vorbehalten, wird jedoch in der Regel durch Stellvertretung oder anderweitigen Ausgleich geregelt. Programmkorrekturen und Korrekturen der Kursunterlagen, Lernziele und Inhalte, Unterrichtstage, -orte, -zeiten und -dauer bleiben im Sinne deren Verbesserung vorbehalten.

Müssen Lektionen aus organisatorischen Gründen oder infolge Krankheit der Lehrperson ausfallen, bestehen keine Rückerstattungsansprüche, sofern es sich nicht um mehr als 5% der Gesamtlektionenzahl handelt.

Privat-, Paar- und Kleingruppen-Unterrichtseinheiten können bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Unterrichtstermin unentgeltlich abgesagt werden.

Gruppenunterricht (6-12 Teilnehmende) wird gemäss vereinbartem Terminplan durchgeführt und Teilnehmende haben kein Anrecht auf Rückvergütung oder Kompensation falls sie Termine verpassen.

Es besteht kein Anrecht auf den Unterricht durch bestimmte Kursleitende. Kurzfristige Wechsel von Lehrpersonen in laufenden oder geplanten Kursen berechtigen nicht zum Rücktritt vom Bildungsvertrag.

Teilnehmende sind in keiner Beziehung durch EB-Dietikon und Limmattal versichert (Unfall, Diebstahl).

Grössere Anpassungen gegenüber der ursprünglichen Ausschreibung werden in Absprache mit den Teilnehmenden vorgängig vereinbart bzw. durch Absage und neuer Ausschreibung mit neuer Anmeldung geregelt.